Klinische Studien

Die Codierung von Booklet-Etiketten für klinische Studien in der richtigen Nummernsequenz ist eine komplexe Aufgabe, die höchste Anforderungen an das Equipment stellt, um die Studien nicht zu gefährden und auch bei kleinen Auflagen maximale Prozesssicherheit zu gewährleisten. Aufgrund der spezifischen Eigenschaften der Booklet-Etiketten, wie z. B. deren Dicke, können diese nicht immer ohne Weiteres mit  Thermo-Transfer Technologie bedruckt werden. Mit der DIGILINE Booklet von Atlantic Zeiser lassen sich Booklet-Etiketten großer und kleiner Produktionslose in höchster, beständiger Druckqualität auditierischer und kosteneffizient verarbeiten.

Die Codierung von Booklet-Labels für klinische Studien stellt wegen einer Vielzahl von Faktoren, hohe Anforderungen:

  • Zunehmende Dicke der Label
  • Vollständige oder teilweise Transparenz der Label
  • Geringes Haftvermögen der Label auf dem Trägerband
  • Geringe Platzverhältnisse auf vorbedruckten Labels für variable Daten
  • Strenge Vorgaben hinsichtlich Produktionssicherheit
  • Notwendigkeit einer 100% Kameraprüfung und Nachproduktion zu Einhaltung der Nummernsequenz
  • Eliminieren von potentiellen Fehlereinflüssen durch Maschinenbediener
  • Ausbringung kleinerer und größerer Produktionsmengen
  • Reduktion von Betriebskosten

Wer sich mit diesen Herausforderungen konfrontiert sieht und trotzdem effizient und prozesssicher Booklet-Etiketten codieren will, findet mit der DIGILINE Booklet von Atlantic Zeiser die richtige Lösung.

Ute Heiler