GMC Packaging

Originalprodukte, inoffizielle Kanäle: Wie Serialisierung hilft, gegen das Problem „Graumarkt“ vorzugehen

Was bedeutet „Graumarkt“ eigentlich? Warum ist er für Hersteller, Händler und Verbraucher eine große Herausforderung? Und welche Rolle spielt die Serialisierung von Produkten bei der Bekämpfung des Graumarktes? Auf diese komplexen Fragen gehen wir im ersten Teil unseres News-Artikels ein. 

Der Begriff „Graumarkt“ bezeichnet den Verkauf und Kauf von Originalprodukten über nicht zugelassene Kanäle. Diese Art des Handels ist zwar nicht direkt illegal, wie der Verkauf von Produktfälschungen im Schwarzmarkt, aber dennoch auch nicht legitim. Hintergrund ist oft, dem kontrollierten/offiziellen Angebot bestimmter Waren über legale Vertriebskanäle entgegenzuwirken oder unter Umgehung genehmigter Vertriebsnetze bessere Preise für Originalware zu erzielen. Die Auswirkungen sind jedoch weitreichend und betreffen Behörden, Markeninhaber und Verbraucher gleichermaßen:

•    Umgehung des offiziellen Vertriebsnetzes: 
Die Beschaffung von Graumarktwaren erfolgt über nicht autorisierte Kanäle vom Hersteller, offizielle Händler werden umgangen. Der Vertrieb der Produkte wiederum läuft häufig über internationale Grenzen, um länderspezifische Preisunterschiede zu nutzen oder um schwer verkäufliche Produkte zu veräußern. 

•    Schädigung der offiziellen Preispolitik: 
Graumarktprodukte sind in der Regel preiswerter als Produkte, die über offizielle Kanäle erhältlich sind und schaden so der offiziellen Preispolitik eines Herstellers. 

•    Fehlende Herstellergarantien: 
Der Erwerb von Graumarktprodukten kann das Fehlen von Herstellergarantien und einen eingeschränkten Support zur Folge haben. Bei mängelbehafteten Produkten können Verbraucher weder ihre Regressansprüche geltend machen noch Produkte reparieren oder ersetzen lassen. Das führt zu Unzufriedenheit der Kunden, was dem Ruf und dem Markenimage des Herstellers schadet.

•    Rechtliche Folgen: 
Länder haben unterschiedliche Gesetze und Vorschriften für die Einfuhr und den Vertrieb von Waren. Beim Kauf von Graumarktprodukten aus nicht genehmigten Quellen liegt dann häufig ein Verstoß gegen Eigentums- und Markenrechte vor. Darüber hinaus können Graumarktprodukte zur Umgehung lokaler Steuern verwendet werden, was sie illegal macht, insbesondere bei regulierten Produkten wie Tabak und Arzneimitteln, was zu erheblichen Einnahmeverlusten für den Staat führt.

•    Ausgehebelte Qualitäts- und Sicherheitsaspekte: 
Zwar handelt es sich bei Graumarktprodukten um Originalwaren, dennoch bergen sie innerhalb unkontrollierter Lieferketten erhebliche Qualitäts- und Sicherheitsrisiken für den Verbraucher. So können diese beispielsweise aus dem Verkauf ausrangierter oder verdorbener Waren stammen. Oder Produkte, die für Profianwender gedacht sind, gelangen in Kanäle, die auch den Endverbraucher erreichen. Außerdem besteht die Gefahr, dass Graumarktprodukte unsachgemäß transportiert und gelagert werden. 

Erkennung von Graumarktaktivitäten

Die Bekämpfung des Graumarkts ist alles andere als einfach. Erforderlich ist ein zuverlässiges System, das sich entlang der gesamten Prozesskette eignet, um die Nachverfolgbarkeit der Produkte zu gewährleisten. Ausgeschleuste Originalprodukte sollten getrackt und die entsprechenden Graumarktkanäle identifiziert werden. 

Serialisierung: Eine erfolgreiche Strategie

Bewährt haben sich daher Maßnahmen wie die Serialisierung von Produkten zur Rückverfolgbarkeit entlang der gesamten Lieferkette sowie öffentlichkeitswirksame Kampagnen zur Sensibilisierung von Verbrauchern für nicht autorisierte Beschaffungs- und Vertriebswege. Insbesondere die Serialisierung spielt eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung des Graumarktes, denn sie bietet viele Vorteile: 

•    Rückverfolgbarkeit: 
Mit Hilfe der Serialisierung können Unternehmen die Bewegung von Produkten über die gesamte Lieferkette hinweg überwachen. So lassen sich "Schwachstellen" identifizieren, an denen Waren aus der rechtmäßigen Lieferkette austreten oder in diese eindringen. Markeninhaber können so unzulässige Kanäle leichter ausfindig machen und die notwendigen Verbesserungsmaßnahmen ergreifen.

•    Identifizierung: 
Hersteller sind durch Serialisierungen in der Lage, Produkte anhand des Abgleichs ihrer Seriennummer mit einer zentralen Datenbank eindeutig zu identifizieren und von Graumarktprodukten zu differenzieren.

•    Qualitätskontrolle: 
Durch die Überwachung serialisierter Produkte haben Hersteller die Möglichkeit, Graumarktware, die nicht den festgelegten Qualitätsstandards entspricht, zu identifizieren und zu isolieren. Diese Produktüberwachung erleichtert auch bestimmte Aktionen, wie die Organisation von Produktrückrufen.

•    Sicherheit der Lieferkette: 
Gefälschte oder minderwertige Produkte werden daran gehindert, in die Lieferkette zu gelangen. Die Serialisierung stellt sicher, dass die Verbraucher mit Produkten beliefert werden, die den Transport- und Lagervorschriften entsprechen.

•    Behördlicher Zugriff: 
Das Erfassen von Serialisierungsdaten durch Behörden und Hersteller erlaubt es, rechtliche Schritte gegen nicht autorisierte Händler und Verkäufer einzuleiten. Dies dient als Abschreckung und kann andere Marktteilnehmer unter Umständen davon abhalten, sich auf dem Graumarkt zu betätigen. 

•    Gewonnenes Vertrauen: 
Die Serialisierung fördert das Vertrauen der Verbraucher. Sie zeigt das Engagement eines Herstellers, die Transparenz seiner Marken und Produkte zu gewährleisten. 

•    Engagement der Verbraucher: 
Die Serialisierung ermöglicht die Durchführung von maßgeschneiderten Kampagnen zur Markenbindung.

Fazit: Mit der Serialisierung von Produkten lassen sich die Herausforderungen des Graumarktes wirkungsvoll bekämpfen und sowohl die Verbraucher als auch die Marken der jeweiligen Produkte schützen. Die Effektivität der Serialisierung hängt dabei von ihrer sorgfältigen Umsetzung ab. Im zweiten Teil unseres News-Artikels erfahren Sie, was bei der Serialisierung zu beachten ist und wie GMC Pro von Atlantic Zeiser Ihnen dabei helfen kann, einen Workflow für eine eindeutige, effektive Produktkennzeichnung einzurichten.
 

GMC Verpackung

Beispiel für eine typisch serialisierte Verpackung

Category
Lösung für effektive Graumarktkontrolle: Serialisierung mit GMC Pro von Atlantic Zeiser Flexibler, zuverlässiger und hochwertiger Druck von Geschenkkarten/Gutscheinen, Skipässen und Treuekarten